Bouldern @The Climb Hongdae [Seoul]

In Deutschland traf ich mich regelmäßig mit meinen Mädels (ihr fehlt mir so sehr! 😭) und Kollegen zum Klettern oder Bouldern. Ich finde, Klettern ist eine super coole Sportart, weil du hierbei deinen ganzen Körper einsetzen muss, um hoch hinaus zu kommen. Und Bouldern ist eine gute Alternative, wenn du noch keinen Kletterpartner hast.

Seit 5 Wochen konnte ich wegen Geschäftsreise, Umzug, usw. nicht mehr klettern gehen. Und jetzt bin ich auch noch in einer neuen Stadt – Seoul, ganz ohne meine Kletterpartner(innen)… Aber das wird schon… Ich habe mir vorgenommen, alle Kletter- und Boulderhallen in Seoul mindestens ein Mal zu besuchen, um die für mich am besten passende Halle, und gleichzeitig auch neue Kletterpartner zu finden. Die Liste der Hallen ist Lang…

Heute war ich zum 1. Mal in Seoul bei The Climb Hongdae bouldern.

The Climb hat im westlichen Teil der Stadt drei verschiedenen Boulderhallen aufgebaut: Hongdae, Magok und Ilsan. Die Mitgliedschaft muss man nur einmal abschließen, dann kann man bei den anderen auch ohne Neuanmeldung betreten und bouldern. Die Halle in Hongdae liegt ca. 20 min. weg von meiner Wohnung, daher habe ich diese zuerst ausprobiert.

Wie findest du die Halle?

The Climb Hongdae befindet sich in Mapo-gu, in der Nähe der U-Bahn Station Hongik Universität. Vom Ausgang #1 biegst du rechts ab und läufst nur der Hauptstraße Yanghwa-ro entlang, bis der nächster Starbucks kommt. Die Boulderhalle befindet sich nämlich in demselben Hochhausgebäude wie Starbucks im 1. Obergeschoss (2F) .

Wie ist die Ausstattung der Halle?

Die Empfangstheke liegt direkt hinter der Aufzugstür auf der rechten Seite. Hier wurde ich sehr freundlich von einer Mitarbeiterin empfangen. Sie hat mir gleich das englische Anmeldungsformular gegeben, so dass ich alles verstehen und problemlos meine Mitgliedschaft abschließen konnte. Ich durfte mir eine 5-stellige Nummer ausdenken, mit der ich mich beim nächsten Mal in einem Computer zum Einchecken eintippen kann. Ohne Karte, ohne Chips. Sehr praktisch.

Um Mittagszeit waren nicht viele Besucher da. Ich war mittlerweile mehrfach hier und konnte feststellen, dass es nachmittags, abends und an Wochenenden hier sehr voll ist. Insbesondere, wenn es Kurse stattfinden.

Der Umkleidebereich ist gut ausgestattet mit Schließfächern, Waschbecken, abschließbaren Duschkabinen etc. Alles macht einen sauberen und ordentlichen Eindruck. Achtung: Schuhe müssen vor dem Betreten vom Umkleide- und Boulderbereich ausgezogen werden.

Die Fläche ist für eine Großstadt recht großzügig aber übersichtlich zugleich.  Es stehen außerdem noch fürs Krafttraining eine Kimmzugstange, zwei Campusboards, das „Gimme Kraft“ Buch, das ich von Cafe Kraft Stuttgart kenne 😆 und weitere Tools, inkl. Yogamatten zur Verfügung.

Wie sind die Boulderwände?

An den zwei großen Boulderwänden, die jeweils 4,5~5m hoch sind, gibt es zahlreiche Boulderrouten in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Diese werden regelmäßig mit interessanten  Herausforderungen erneuert.

Außerdem gibt es eine lange Wand, die als Kletterwand auf 3m-Höhe zur Verfügung steht. Die Routen hier werden mit amerikanischen System bewertet und haben für zw. 5.7 bis 5.12a jeweils eine Route. Ich muss sagen, im Vergleich zu anderen Boulderhallen in Seoul findest du bei The Climb die übersichtlichsten Kletterrouten, die auch deutscher Kletterwand annähern.

Zwei weitere kleine Wand für Anfänger sind links und rechts von der Kletterwand zu finden.

Wie war mein Bouldererlebnis?

Nach fünf Wochen Pause habe ich heute nur bis Blau geschafft. Aber das wird noch besser! Und neue Routen wurden heute auch angeschraubt, als ich dort war. Freue mich sehr, sie beim nächsten Mal auszuprobieren. 😍

Mehr über The climbfindet ihr hier.

Nach drei Stunden bouldern sieht meine Hand so aus… 😲

Vielleicht habe ich heute etwas übertrieben?

25.06.2018: mitteweile habe ich mein 10-ner Ticket bei The Climb Hongdae und bin noch sehr begeistert. Alle 2-3 Tage werden neue Routen geschraubt. Nun schaffe ich auch manche roten. Die Mitarbeiter hier erkennen mich auch und begrüßen sehr freundlich. Richtig gut gemacht!

13.08.2018: Diese Halle ist mittlerweile mein Stammboulderhalle geworden. Ich gehe sehr gerne dorthin, treffe mich mit neuen Kletteren, habe Spaß und merke, dass ich mich immer steige. 😍

Hier findet ihr auch weitere Beiträge über Seouls Boulderhallen.

Letzte Aktualisierung am 13.08.2018

Wenn der Blog dir gefällt, teil den bitte mit deinen Freunden. Dankeschön!

2 Antworten auf „Bouldern @The Climb Hongdae [Seoul]“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.