Koreanisches Streetfood – 길거리 음식 (4)

Am Wochenende gibt es wieder viel Leckeres zum Probieren auf der Koreanischen Straßen.

16. Null-kcal kalte Nudeln- 우뭇 가사리 냉면 (Umut gasari naengmyeon)

Gwangjang market

Die Nudeln sind aus Agar gemacht, ein geschmacksneutraler aus Algen gewonnener Zutat. Sie haben eine geeleartige Konsistent und keinen wirklichen Geschmack. Als kalte Nudeln werden sie zusammen mit Salat, Gurke, Seetang, Sesam und eine spezielle eiskalte Soße gemischt und das schmeckt richtig gut, wenn es draußen heiß ist.
Vor allem dank der wenigen Kalorien kann man sie ohne Bedenken viel essen 😜.

17.  Pfannkuchen Koreanischer Art – 전/파전 (Jeon/Pajeon)

In dem Teig für den Pfannkuchen koreanischer Art gibt es außer Mehl und Wasser noch andere Zutaten wie Kimchi (김지전), Meeresfrüchte (해물 파전) oder einfach Gemüse. Er wird dann wie gewohnt zum dünnen Pfannkuchen gebraten. Sehr lecker…

kimchi, vegetable

18. Fritiertes Gemüse – 튀김 (twigim)

Fries veg

Frisch im Eierteigmantel gebackenes Gemüse ist richtig knusprig und yummi.

19. Das Einbrot – 계란빵 (gyeranppang)

Gyeranbbang

Das Brot wird sehr oft am Straßenrand verkauf. Es ist süß, fluffig und hat etwas Käse obendrauf. Ein super leckeres Häppchen zum Nachtisch.

20. Walnuss Kugelchen – 호두과자 (hodugwaja)

Auch eine tolle Süßigkeit für zwischendurch: kleiner Kuchen mit Paste aus Rotenbohnen und Walnussstücken.

Sweet

Schönes Wochenende und Daumen fest drücken für die Deutsche Fußballmanschaft!

Seoul city hall, korean fan article
Hier ein Bild vom Public-Viewing in Seoul

Möchtest du noch mehr über Koreanische Essen wissen? Besuch einfach die Kategorie „Essen und Trinken“ in meinem Blog. 

Wenn der Blog dir gefällt, teil den bitte mit deinen Freunden. Dankeschön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.