Bouldern @Aller Climbing – 알레 클라이밍

Aller Climbing – 알레 클라이밍 ist eine kleine Boulderhalle in Yeongdeungpo, der am vergangenen 16.6. eröffnet ist. Ich bin von den Instagram Bildern und Videos auf die Halle aufmerksam geworden, war deshalb heute da zum Ausprobieren.

Bouldering Seoul, Rock climbing seoul, Aller Climbing

Wie findest du die Boulderhalle?

Die Boulderhalle befindet sich in Yeongdeungpo-Distrikt. Die am nächsten liegende U-Bahnstation ist die Yeongdeungpo Market Station (U-Bahn Linie 5). Vom Ausgang Nummer 4 läuft man ca. 5 min. zu Fuß zu der Halle. Am besten gibst du bei Naver Map App „Aller Climbing“ ein und lässt dich dorthin führen.

Die Gegend wirkt nicht so einladend wie in Hongdae oder Gangnam, denn hier befinden sich viele Groß- und Einzelhändler mit vielen Transportern. Aber keine Sorge, es ist sicher hier.

Bouldering Seoul, Rock climbing seoul, Aller Climbing
Der Haupteingang zu Aller Climbing – etwas versteckt

Wenn du das Logo vom Aller Climbing siehst, geh einfach durch die Tür und folg den Treppen nach unten.

Bouldering Seoul, Rock climbing seoul, Aller Climbing
Du hast es toll gemacht, heute auch…

Sie führen dierekt zu der Empfangstheke.

Bouldering Seoul, Rock climbing seoul, Aller Climbing
Eingang

Wie ist die Boulderhalle eingerichtet?

Ich wurde sehr freundlich von einem Mitarbeiter an der Empfangstheke begrüßt. Leider konnte er kein Englisch. Mit meinem gebrochenen Koreanisch und ein bisschen Körpersprache hab ich es allerdings geschafft, den Eintritt zu bekommen ?.

Die Halle ist nagelneu! Sie wirkt sehr modern, trotzdem angenehm und blitzblank sauber mit den Holzwänden. Sie ist allerdings recht überschaubar, also kleiner als alle Hallen, die ich bisher in Seoul besucht habe.

Bouldering Seoul, Rock climbing seoul, Aller Climbing
Flur zum Spind- und Duschbereich
Bouldering Seoul, Rock climbing seoul, Aller Climbing
Spind- und Duschbereich

Frische Handtücher stehen hier auch zur Verfügung wie bei B.Bloc. In der Halle gibt es sogar eine Fußwanne, extra nur für Füße Saubermachen ?.

Eine separate Dehn- und Traningsbereich befindet sich im Obergeschoss. Dort findest du außer neuen Sportmatten, Rollen, Sportbände, etc., auch etwas Ruhe zum Trainieren.

Bouldering Seoul, Rock climbing seoul, Aller Climbing
Dehn- und Workoutbereich im OG
Bouldering Seoul, Rock climbing seoul, Aller Climbing
Dehn- und Workoutbereich im OG

Wenn du schöne Fotos von deinem Kletterkameraden machen möchtest, von dort aus ist der View echt super!

Bouldering Seoul, Rock climbing seoul, Aller Climbing
View vom oben nach unten

Wie sind die Routen aufgebaut?

Wie in allen anderen Hallen, sind die Schwierigkeiten der Routen auch nach Farben sortiert. Weiß ist sehr einfach, braun ist sehr schwer.

Bouldering Seoul, Rock climbing seoul, Aller Climbing
Schwierigkeitsgrad

Direkt gegenüber der Empfangstheke sind die lange Routen zu finden.

Bouldering Seoul, Rock climbing seoul, Aller Climbing
Lange Routen

Um so viele Routen wie möglich anbieten zu können, werden die Routen hier nicht nach Steinfarben, sondern nach Farben, Längen, sowie die Reihenfolge deren Aufkleber definiert. Somit kann ein Griff gleichzeitig für mehrere Routen genutzt werden. Es ist zugleich nicht einfach, alle Griffe sofort zu erkennen. Eine große Herausforderung.

Die normalen Boulderrouten sind auch gleich daneben bzw. gegenüber.

Bouldering Seoul, Rock climbing seoul, Aller Climbing
Panorama vom Boulderbereich

Alle Griffe und Tritte sind neu, die Holzwand ist ebenfalls schön gesandet. Jede Halle hat seine eigene Art und Weis die Routen zusammenzusetzen. Hier bei Aller Climbing auch. Die Routen sind total anders als bei The Climb oder B.Bloc. Deshalb macht es mir, trotz weniger Routen, richtig Spaß hier zu klettern.

Da die Halle relativ klein ist, werden hier häufig die Routen mit zwei verschiedenen Schwierigkeitsgraden belegt. Du musst nur ein oder zwei Griffe von einer Route wegdenken, dann ist sie schon eine neue – und auch schon (viel) schwerer.

Bouldering Seoul, Rock climbing seoul, Aller Climbing
Schöne Boulderrouten

Wie war mein Besuch?

Da die Halle noch recht neu ist, ist sie noch nicht so überlaufend. Ich war quasi fast alleine mit dem Personal in der Halle. Ich habe insgesamt hier mehr als vier Stunden verbracht und verschiedenen Routen ausprobiert. Auch die, die für mich viel zu schwer sind habe ich herangetraut. Ein Mitarbeiter der Halle hat bei mir mitgeguckt und mir Tipps gegeben, damit ich sie schaffen, wie mein Privattrainer – richtig cool! ?

Mehr Informationen über Aller Climbing findest du auf deren Naver Blog oder Instagram.

Klick diesen Link an für weitere Beiträge über Seouls Boulderhallen.

Wenn der Blog dir gefällt, teil den bitte mit deinen Freunden. Dankeschön!

4 Antworten auf „Bouldern @Aller Climbing – 알레 클라이밍“

  1. Hallo mai, ich moechte dir mal wieder bestaetigen, dass du unglaubluch bist.. bin gerade bei jule und wir schwitzen im schatten. Die temperaturen kletten bis 36 37 grad.
    Viele gruesse auch von jule und opa rudi. Hetzlichst, christa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.