Korean Barbeque – 고기 구이 (gogi gui)

Gegrilltes Fleisch Koreanischer Art ist ein sehr beliebtes und zugleich super leckeres Gericht nicht nur für Einheimischen sondern auch für ausländische Besucher.

BBQ Restaurants kann man sofort durch die spezielle Grilltische mit eingerichtetem Rauchabzug erkennen. Der Grilltisch hat in der Mitte ein Loch für brennende Holzkohle. Ein Grillgitter wird direkt darauf gelegt.

Korean BBQ, Koreanisches Essen
Der Holzkohlegrill

„Korean Barbeque – 고기 구이 (gogi gui)“ weiterlesen

Koreanisches Streetfood – 길거리 음식 (4)

Am Wochenende gibt es wieder viel Leckeres zum Probieren auf der Koreanischen Straßen.

16. Null-kcal kalte Nudeln- 우뭇 가사리 냉면 (Umut gasari naengmyeon)

Gwangjang market

Die Nudeln sind aus Agar gemacht, ein geschmacksneutraler aus Algen gewonnener Zutat. Sie haben eine geeleartige Konsistent und keinen wirklichen Geschmack. Als kalte Nudeln werden sie zusammen mit Salat, Gurke, Seetang, Sesam und eine spezielle eiskalte Soße gemischt und das schmeckt richtig gut, wenn es draußen heiß ist.
Vor allem dank der wenigen Kalorien kann man sie ohne Bedenken viel essen 😜.

„Koreanisches Streetfood – 길거리 음식 (4)“ weiterlesen

Koreanisches Streetfood – 길거리 음식 (3)

Ich habe zwischendurch immer mal wieder Straßenessen ausprobiert. Viele schmeckten richtig gut, einige nicht ganz, waren aber nennenswert, wie die Nummer 11 und 12…

Schweinehaut und Hähnchenfüße

11. Scharfe Schweinehaut

Schweinehaut wird einfach gekocht, mit etwas Salz, viel Chilipulver, Knoblauch, Sesam und weiteren Gewürzen vermischt. Fertig!

Sie hat eine Geleekonsistent und schmeckt eigentlich nach nichts. Angeblich hat sie viel natürliches Kollagen und ist sie gut für die Haut. Na dann…

„Koreanisches Streetfood – 길거리 음식 (3)“ weiterlesen

Koreanisches Streetfood – 길거리 음식 (2)

Diese Woche hatte ich eine Stunde zusammen mit meiner Lehrerin im traditionellen Gwangjang Markt in Seoul, Koreanisch lernen und üben. Sachen in Koreanisch nennen, Essen bestellen, nach dem Preis fragen und bezahlen, etc. waren unsere Hauptthemen. Das hat sich richtig gelohnt. 1., weil ich jetzt diese  Sätze auswendig kann, obwohl, wenn die Verkäufer mich etwas zurückfragen, verstehe ich immer noch nicht sehr viel 😅. Koreanisch ist schwer… 2., weil Gwangjang Markt ein Essenparadies ist.

Mir persönlich gefällt der Markt viel besser, als der touristische Tongin Markt am Palace. Außer den bereits in 길거리 음식 (1) genannten Essen, findest du viele weitere leckere koreanische Streetfood. Wie zum Beispiel:

„Koreanisches Streetfood – 길거리 음식 (2)“ weiterlesen

Koreanisches Streetfood – 길거리 음식 (1)

Essen! Essen! Essen! In Seoul findest du überall etwas Leckeres zu essen. Sowohl koreanisch als auch internationale… Und nicht nur in Restaurants oder kleinere Esslokalen, sondern auch direkt auf der Straße. Hier stehen sehr häufig einfache Verkaufsstände am Straßenrand mit irgendwelchen interessanten Sachen, die gut ausschauen und lecker duften. Die Preise sind auch sehr erschwinglich, zw. KRW1.000 ~ 10.000 (1~8€). Man kann das Essen direkt am Verkaufsstand genießen oder es mitnehmen. Von den Koreanern hört man nur „mahsitssoyo“ (맛있어요) – lecker!

Wenn du durch die bekannte Shoppingmeile wie Myeongdong, Namdaemun, Insadong oder Universitätsviertel wie Hongdae, Daehyeon-Dong… schlenderst, wirst du sehr viele hiervon sehen. Vielleicht wirst du auch von den Streetfoods leckeren Gerüchen verführt und möchtest etwas ausprobieren. Aber was gibt es denn da alles zum Snacken?😏

Seoulstreetfood

„Koreanisches Streetfood – 길거리 음식 (1)“ weiterlesen